Gemeinderatswahl 2024

Wir bewerben uns mit 18 klugen Köpfen und vielen guten Ideen um Ihr Vertrauen und um Ihre Stimmen.

Als bürgernahe und verlässliche Kraft im Gemeinderat wollen wir unseren Ort mitgestalten und voranbringen. Eningen liegt uns am Herzen – hier sind wir zu Hause. Unsere Kandidatinnen und Kandidaten, 18 Frauen und Männer sind bereit, Verantwortung zu übernehmen und ihre ganz individuellen Erfahrungen und Kompetenzen in den Gemeinderat einzubringen.

Florian Weller

48 Jahre, verheiratet, 3 Kinder, Jurist/ Teamleiter,
Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat und im Kreistag, Mitglied im TSV Eningen, TV Eningen, Heimat- und Geschichtsverein

Gemeinsam mit Ihnen will ich unseren Heimatort weiter voranbringen, Eningen kinder- und familienfreundlicher machen, bürgerschaftliches Engagement stärken, und dabei einen Blick auf den verantwortungsvollen Umgang mit den Finanzen haben. Dafür bitte ich Sie herzlich um Ihr Vertrauen!

Isabell Tittel

20 Jahre, Medizinstudentin an der Universität Tübingen

Ich bin in Eningen aufgewachsen, deshalb liegt mir meine Heimatgemeinde sehr am Herzen. Ich setze mich dafür ein, dass unsere Jugendlichen mehr Angebote und Möglichkeiten erhalten. Ich glaube daran, dass eine lebendige Gemeinde auch von einer starken Jugend profitiert. Als Ansprechpartnerin möchte ich den Jugendlichen eine Stimme geben und ihre Ideen und Anliegen in die Gemeindepolitik einbringen. Ich freue mich, gemeinsam mit der Jugend unsere Gemeinde positiv zu gestalten.

Eckhard Hennenlotter

69 Jahre, Bauleiter Gartenbau

Seit über 40 Jahren ist die CDU meine politische Heimat, 20 Jahre bin ich Teil der CDU-Fraktion, des Technischen- und des Betriebsausschusses. Ich bin Mitglied im Gutachterausschuss Eningen/Pfullingen, im Kunst- u. Kulturausschuss, sowie im Obst- und Gartenbauverein. Der sparsame Umgang mit den finanziellen Mitteln und trotzdem das Erreichen des Optimums sind mir sehr wichtig. Die kommunalen Ausgaben dürfen die Einnahmen nicht übersteigen. Dafür würde ich mich gerne weitere 5 Jahre mit aller Macht für uns Eninger einsetzen.

Cliff Werz

53 Jahre, verheiratet, 3 Kinder, Bestattungs-und Taxiunternehmer, Prüfer bei der IHK, Mitglied im Verkehrsausschuss der IHK, 1. Vorsitzender des Fördervereins 1. RMC Reutlingen, Mitglied im VDH, TSV und Schützenverein Eningen.

In meinem Heimatort ist es mir eine Herzensangelegenheit weiterhin aktiv das Ortsbild mitzugestalten. Für den Tourismus möchte ich mich mit Ideen z.B. Bikepark, Kletterpark oder neuer Gestaltung der Eninger Weide mit einbringen. Das mir unser schöner Friedhof schon von berufswegen sehr am Herzen liegt, versteht sich von selbst.

Dr. Joachim Sabieraj

Dr. Joachim Sabieraj

61 Jahre, verheiratet, 2 Kinder, Apotheker, Trainer der IGL Reutlingen e.V., Skilehrer Nordic beim VfL Pfullingen e.V.

Meine Schwerpunkte sind eine familienfreundliche Gemeinde für Kinder, Jugendliche, Familien und ältere Mitbürger, „MitdenkenMitreden – Mitgestalten“: Bürgerschaftliches Engagement und Vereinsarbeit, Stärkung des Wirtschaftsstandortes Eningen, eine nachhaltige Entwicklung: sozial, wirtschaftlich, umweltbewusst, ein innovatives, kommunales Energiemanagement sowie die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum durch innerörtliche Verdichtung.

Martin Desczyk

56 Jahre, mit Partnerin, selbstständiger Schornsteinfegermeister und Gebäudeenergieberater

Ich stehe für eine lebenswerte und attraktive Gemeinde für alle! Verbesserungspotential sehe ich bei Ortskernsanierung, Infrastruktur, Mobilität und Freizeit – und Kulturangeboten. Mit Blick auf den demografischen Wandel setze ich mich für Alltagsunterstützungen unserer Senioren ein. Durch meinen Beruf vor Ort erfahre ich die Wünsche und Sorgen der Bürger. Gerne würde ich diese durch meine Tätigkeit im Gemeinderat weiter umsetzen.

Ralph Sautter

60 Jahre, verheiratet, 3 Kinder, Selbstständiger Schreinermeister, Gemeinderat, Vorstand des Gesangverein, Mitglied TSV, OGV und Musikverein

Die Aufgaben im Gemeinderat/Technischen Ausschuss sind sehr interessant und vielseitig. Ich konnte die Verwaltung so manches Mal mit meiner Orts-und Sachkenntnis unterstützen. Jugend, Vereinswesen, Gewerbe fördern. Kindergarten, neue Ortsmitte und die Suche nach einem neuen Festplatz sind nach wie vor meine Ziele. Ich würde mich freuen, wenn Sie mir weiterhin Ihr Vertrauen schenken und mir am 9.6. Ihre Stimme geben.

Jörg Sautter

52 Jahre, verheiratet 2 Kinder, Selbständig Strassenbaumeister Mitglied beim Obst- und Gartenbauverein

Da ich mit Eningen als Heimatort sehr verbunden bin, möchte ich mit meiner langjährigen Erfahrung unsere Kommune und auch die Eninger Bürger so gut wie möglich bei ihren Vorhaben unterstützen. Wichtig für die Zukunft erscheint mir die Ortskernsanierung, eine verbesserte Mobilität für ältere Bürger, Hochwasserschutz und ein sinnvolles Konzept für erneuerbare Energien.

Gundie Wildermuth-Schneckenburg

64 Jahre, verheiratet,
Dipl.-Sonderpädagogin, Heilpraktikerin und Musikpädagogin

Meine Interessen liegen vor allem bei der Bildung und Weiterbildung mit Vernetzung der Generationen. Jeder kann von jedem lernen. Politische Bildung ist eine wichtige Grundlage zu mündiger Verantwortung in unserer Demokratie. Musik und Kultur sollten wir weiter pflegen und bewahren.

Herbert Lotterer

64 Jahre,verheiratet, 2 Kinder

Mir als gebürtigem Eninger liegt meine Heimatgemeinde sehr am Herzen,darum möchte ich versuchen meine Erfahrung aus über 44 Jahren im Bausektor in die Gestaltung und Umsetzung in die Gemeinde einzubringen. Aus Eningen für Eningen.

Albrecht Kalbfell

Verheiratet, 4 Kinder, Industrieelektroniker, Abitur auf dem 2. Bildungsweg, Fernfahrer im Europa- und Nahostverkehr, Studium Physik + Deutsch, Lehrer, Aufbaustudium in Tübingen, Fachleiter für Psychologie und Pädagogik in der Lehrerausbildung

Als Gemeinderat möchte ich zur Weiterentwicklung unserer Heimatgemeinde aktiv beitragen. Die anstehende Ortskernsanierung und die Entwicklung eines bürgernahen Energiekonzeptes sind mir wichtig.

Filippo Caruso

52 Jahre, verheiratet, 2 Kinder, selbst. Stuckateur- und Malermeister

Das Ortsbild ist das Aushängeschild jeder Gemeinde. Mein großes Bestreben als Stuckateur- und Malermeister mit langjähriger Erfahrung und Kreativität ist, einen Beitrag in Rat und Tat hinsichtlich Sanierung, Renovierung sowie Wohngesundheit und Klimaschutz bezogen auf ökologische Produkte leisten zu können.

Dennis Janssen

37 Jahre, verheiratet, 2 Kinder, Anlagenmechaniker, Mitglied beim TSV Eningen

Fest verwurzelt in meiner Heimatgemeinde möchte ich mich dafür einsetzen, das Eningen eine familienfreundliche Gemeinde bleibt und unsere Kindertageseinrichtungen und unsere Schule Wertschätzung und Unterstützung erfahren. Um einen Platz für Begegnungen für Jung und Alt zu ermöglichen, ist die Gestaltung einer lebendigen Ortsmitte eine Herzensangelegenheit von mir. Für die Wünsche und Sorgen der Bürger*innen möchte ich mich gerne stark machen.

Jürgen Jakopcevic

58 Jahre alt, verheiratet, einen Sohn, seit 1989 fest verwurzelt in Eningen

Bin als Bereichsleiter Süd (Med.-Technik) mit einem Team von ca. 140 Kolleginnen und Kollegen im Krankenhauswesen tätig. Hobbys: Familie, Tennis und Skifahren. Was bringe ich mit: Soziale Kompetenz, Ehrlichkeit, Pragmatismus, Willensstärke und eine konstruktive lösungsorientierte Arbeitsweise.
Warum Gemeinderat? Weil mir meine Heimatgemeinde am Herzen liegt! Ich möchte dazu beitragen, die Weichen für ein „lebendiges Eningen“ der Zukunft zu stellen.

Marcus Grupp

44 Jahre, verheiratet, 2 Kinder,
Geschäftsführer Putzmaxx UG & Grupp Consulting. Mitglied des Wirtschaftsrat der CDU

Eningen – meine Heimat! Ich setze mich für ein wirtschaftsstarkes, sauberes, sicheres, zukunftsorientiertes, offenes, buntes, bewohnbares, mobiles, kinderfreundliches, seniorenfreundliches, bildungsorientiertes, liebenswertes, starkes, finanzstarkes, naturverbundenes, kulturelles und lebenswertes Eningen ein.

Oliver Göder

42 Jahre, verheiratet, Stv. Vorstandsmitglied Sparkasse Zollernalb / Bereichsleiter Firmenkunden und Immobilien, Evangelischer Kirchengemeinderat, Vorsitzender Spitalfreunde Eningen, Stv. Vorsitzender CDU Eningen, Prüfer bei der IHK

Als gebürtiger Eninger und engagierter Bürger möchte ich gerne die Zukunft von Eningen aktiv mitgestalten. Der verantwortungsvolle Umgang mit den finanziellen Ressourcen sowie die Stärkung der örtlichen Vereine und Betriebe sind mir dabei besonders wichtig. Eningen soll eine lebens- und liebenswerte Gemeinde für alle bleiben.

Dr. Waldemar A. Zawadzki

65 Jahre alt, verheiratet, ein Sohn, Zahnarzt, Kiefergelenks- und Funktionstherapeut, in eigener Praxis seit 35 Jahren tätig.

Eningen ist mein Rückzugsort, mein Ruhepol. Deswegen setze ich mich gerne für eine saubere, sichere Gemeinde, mit genügend Kindergarten- und Schulplätzen ein, für ein Arztangebot, dass allen zugänglich ist, für bezahlbare Mieten und grüne Parks!

Christoph Beck

60 Jahre, 3 Kinder, Schlossermeister, Betriebswirt VWA, in diversen Vereinen engagiert, Vorstand GHV, Hauptschöffe am Landgericht Tübingen.

An der Weiterentwicklung unserer Heimatgemeinde möchte ich als gebürtiger Eninger und interessierter Bürger aktiv mitwirken. Ich stehe für Verantwortungsvolles Handeln, Vorausschauendes Planen und solide Finanzen. Dafür bitte ich Sie, liebe Wähler und Wählerinnen um ihr Vertrauen.